Uncategorized

Romina barth single

Ich finde es sehr angenehm, dass ich hier relativ anonym bin. In Torgau , wo ich auch aufgewachsen bin, werde ich beim Einkaufen oder im Restaurant oft angesprochen. Und natürlich liebe ich die toll angelegten Landschaftsparks, die Seen, Schlösser und Palais — es ist einfach traumhaft schön. Potsdam ist für mich der Ruhepol vor der pulsierenden Bundeshauptstadt.

Sie sehen — eine gewisse Ähnlichkeit ist in der Tat da und ich habe mich hier in Potsdam schnell heimisch gefühlt. Mich faszinieren diese Gegensätze: Nach einer Stichwahl tritt nun in Potsdam ein neuer Oberbürgermeister sein Amt an. Hätten Sie auch gerne eine Frau an der Stadtspitze gesehen?

Frauen an der Stadtspitze agieren anders als Männer — inwiefern, das liegt natürlich an der jeweiligen Persönlichkeit. Frauen vermitteln aber in den meisten Fällen besser und nehmen sich selbst eher ein stückweit zurück. Natürlich würde Potsdam auch eine Frau mal ganz gut stehen. Ich habe den Wahlkampf , die verschiedenen Kandidatenforen und beide Wahlgänge mitverfolgt, sogar im Live-Ticker.

Ich finde, dass die Potsdamer eine sehr, sehr gute Wahl getroffen haben, auch wenn ich selbst einer anderen als Mike Schubert Partei angehöre.

Als Oberbürgermeisterin sage ich mir oft: Ich für meine Stadt und nicht für meine Partei. Das ist bei Herrn Schubert sicher auch so. Er arbeitet schon eine gewisse Zeit im Rathaus, er bringt Erfahrung mit und wird sich nicht lange einarbeiten müssen. Mit welchen Herausforderungen hat es Potsdam Ihrer Beobachtung nach besonders zu tun? Beim genaueren Hinsehen erkennt man aber, dass Potsdam gesellschaftlich viele Spannungen aushalten muss: Arm und Reich, die Berliner Vorstadt und die Plattenbaugebiete — da sind die Unterschiede sehr gravierend.

Der Einwohnerzuwachs ist gigantisch — für die Wirtschaft ist das toll, denn an jedem Einwohner, der gut verdient, verdient Potsdam mit. Das wirkt sich natürlich direkt auf das Mieten- und Preisniveau aus.

Ganz ehrlich? Ich möchte nicht in der Haut des Potsdamer Oberbürgermeisters stecken. Was läuft gut in Potsdam? Wenn ich mich in Deutschland so umgucke, ist Potsdam sehr weit vorn.

Romina barth single

Wenn ich mir den Verwaltungsapparat ansehe, den Bürgerservice, das Veranstaltungsmanagement und die hohe Lebensqualität — das beeindruckt mich. Alles, was den Tourismus betrifft, ist natürlich gigantisch. Es gibt Festveranstaltungen in Hülle und Fülle. Auch die Digitalisierung — zum Beispiel die Online-Übertragung der Stadtverordnetenversammlung — und die Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung sind vorbildlich.

Davon würde ich mir gern etwas für Torgau abschauen. Ich habe das Gefühl, man wird mitgenommen in Potsdam.


  • jemanden kennenlernen in berlin?
  • Single i kongsvinger?
  • dating app rostock;
  • lünepost heiraten und bekanntschaften?
  • youtube buddhismus kennenlernen!

Die ist ja nun besetzt. Wäre das etwas für Sie? Und das habe ich gehalten. Wir haben einerseits einmal im Quartal in den Ratssitzungen eben das Bürger-Rederecht sowie die Bürgersprechstunde mit mir persönlich.

«Küssen erlaubt»: Prinzen-Sänger angelt sich Rathauschefin

Und dazu kommt unsere Bürgersprechstunde im Bürgerbüro. Hier ist bis auf Mittwoch täglich immer ab 9 Uhr jemand da, der ein offenes Ohr für die Anliegen der Bevölkerung hat. Künftig wollen wir die Öffnung auch auf 8 Uhr vorverlegen, falls jemand noch schnell vor der Arbeit etwas loswerden möchte. Dann haben wir noch sichere Schulwege und eine Verbesserung des Busfahrplans durch Abstimmung mit den Schulen.

Hierfür haben wir schon mehrere Verkehrsschauen durchgeführt.

Agenzie per single torino

Gleiches soll ja auch noch in Richtung Zinna passieren. Dies sehe ich immer noch sehr kritisch und das muss verbessert werden. Jetzt wird es spannend: Bau und Ansiedlung eines neuen Hotels.

taylor.evolt.org/wijoh-valle-de-tobalina.php Da müssen wir jetzt echt mal ein Minus machen, denn an der Stelle sind wir noch nicht zielführend weiter gekommen. Man muss ja auch selbstkritisch bleiben, sonst geht der eigene Anspruch verloren. Die Jugendherberge zählen Sie also nicht als Hotel?

Frankfurt single party

Nein, das ist nicht das Hotel, was ich meinte. Wenn wir einmal dabei sind: Wie ist denn hier der aktuelle Stand? Der ursprüngliche Zeitplan, noch zum Tag der Sachsen zu eröffnen, ist aufgrund der ganzen Probleme bei der Sanierung leider nicht haltbar. Jetzt haben wir den Herbst als festes Ziel, und wenn das klappt, dann wären wir froh.

Gut ist auch, dass wir den Kostenrahmen bisher halten können. Auch die Bahnhofssanierung haben wir schon angesprochen. Da ist gerade die Grundstücksberäumung mit dem Abriss der alten Garagen abgeschlossen. Hier ist es unsere hundertprozentige Tochtergesellschaft, die Torgauer Wohnstätten GmbH, die den Bau vorantreibt und deswegen der bessere Ansprechpartner ist.

Dies bedeutet wiederrum mehr Wohnqualität im Alter mitten in der Innenstadt und natürlich auch zusätzliche Arbeitsplätze. Apropos Wohnen. Was wird eigentlich mit dem Obdachlosenheim. Gibt es einen neuen Stand zu den Rechtsstreitigkeiten mit Peter Heil? Es liegen aktuell keine Rechtsstreitigkeiten vor. Und bezüglich des Obdachlosenheims: Das Gelände wird im Rahmen der Landesgartenschau mit untersucht und eventuell eingebunden. Dann wäre diesbezüglich noch der Wasserwanderrastplatz offen. Bei den ersten Ausschreibungen haben wir keine Angebote bekommen und aus diesem Grund sind wir etwas hinter dem Zeitplan.

Pinnwand partnersuche

Wir haben im zweiten Anlauf einzelne Lose ausgeschrieben und waren damit erfolgreich. Demnächst sollen die Spundwände zur Sicherung der Böschung eingezogen werden. Sehr zeitaufwendig ist bei dem ganzen Projekt die Abstimmung mit den Behörden. Wir wollen trotzdem noch bis Ende des Jahres ein kleines Hafenfest feiern und haben damit einen weiteren Punkt im Sinne einer positiven Lebens- und Stadtgestaltung erreicht. Feiern ist auch ein sehr gutes Stichwort, auf das wir gleich nochmal zurückkommen. Zuerst aber noch mal die Frage: Haben Sie nicht die Sorge, dass Sie sich damit übernommen haben könnten, ist das nicht vielleicht ein bisschen zu viel des Guten auf einmal?

Finanziell ist alles über den Haushalt abgesichert. Die Kita beispielsweise läuft ja auch nicht über uns, sondern über die Wohnstätten. Dann sind wir jetzt also doch beim Feiern. Und da steht ja in diesem Jahr einiges auf dem Programm. Los geht es mit dem Elbe Day. Um den war es bisher aber ziemlich ruhig. Und so lange hin ist es ja gar nicht mehr. Es wird einen Markt der Möglichkeiten geben, auf dem sich die Vereine der Stadt präsentieren können und auch einen Flohmarkt wird es an der Elbe geben.

Für reichlich musikalische Unterhaltung und kulinarische Verköstigung ist auch gesorgt. Und dann kommt der Tag der Sachsen im September. Viel wurde schon darüber berichtet. Vor allem, dass Torgau dem Zeitplan hinterher hinkt. Wir sind inzwischen super gut im Zeitplan. Den Rückstand durch die Anlaufschwierigkeiten haben wir bereits wieder aufgeholt.